Jugendstil und Zementfliesen

Zementfliesen und Jugendstil

Der Jugendstil oder Art Nouveau kennzeichnet sich vor allem durch die Betonung von geschwungenen Linien und
Verwendung floraler Elemente. Motive die mittlerweile als klassische Muster von Zementfliesen gelten.
Die Verbindung zu Zementfliesen ist nicht nur zeitlich zu begründen, sondern beruht auf die Verwendung dieser Fliesen in
der durch Jugendstil geprägte Architektur.

Der Einfluss des Jugendstils, trug dazu bei, dass bei den Zementfliesen verwendeten Muster immer komplexer und
künstlerich ausgepägter wurden.
Dies wird vor allem in Katalunien (Spanien) sichtbar, wo Antonio Gaudi, als bekanntester Vertreter der Architektur des
Modernisme (Jugendstil in Katalunien) die Zementfliesen in seine Werke verwendete.
Sein wohl bekanntteste Arbeit in diesem Zusammenhang ist sicherlich die sechseckige "Gaudi Platte" die er 1904
entworfen hatte.

Die Spuren des Jugendstils ist aber nicht nur in Spanien besonders sichtbar.
Auch in Deutschland findet man in alten Häuser schöne Böden, die mit Zementfliesen besschmückt sind.
Genauer gesehen handelt es sich meistens um so genannte Feinsteinzeugfliesen (mettlacher Platten).
Diese sind hinsichtlich der verwendeten Motive der Zementfliesen sehr ähnlich.
Der Unterschied liegt in der Herstellung, denn die Feisteinzeugfliesen werden nicht nur gepresst sondern auch gebrannt.
 
Ob Zementfliesen oder Feinsteinzeugfliesen, der Einfluss des Jugendstils ist bei der in dieser Epoche erstellten Fliesen
sehr sichtbar.